oracle

KeepTool für Anwendungsentwickler

KeepTool ist das ideale Werkzeug für Anwendungsentwickler und unterstützt Ihre Produktivität in jeder Phase der Softwareentwicklung wie Datenmodellierung, Datenbankprogrammierung, Softwaretest und Wartung. KeepTool unterstützt Sie dabei, sich schnell in Datenbanken von Altanwendungen einzuarbeiten, sowie bei jeder Form von Datenauswertung sowie beim Performancetuning.

Für Sie als Datenbankentwickler ist es keine Überraschung, wenn KeepTool schon nach wenigen Tagen das meistgenutzte Werkzeug bei der Anwendungsentwicklung ist. Wir stellen im Folgenden einige Anwendungsfälle vor, die Ihnen zeigen, wie wir Sie in Bezug auf Produktivität als auch Qualität unterstützen können.

Verwaltung von Datenbankobjekten

Die Hora-Dialoge unterstützen Sie beim Anschauen, Erzeugen und Bearbeiten von Datenbankobjekten wie Tabellen und Views, PL/SQL-Programmlogik, usw. Darüber hinaus können Sie ebenso leicht Berechtigungen für Datenbankobjekte verwalten, Synonyme anlegen und Abhängigkeiten der Datenbankobjekte untereinander einsehen. Für vorhandene Datenbankobjekte können Sie DDL-Befehle erzeugen. Ebenso können Änderungen erkannt werden.

PL/SQL-Programmierung

In einem Editorfenster mit farblicher Syntaxhervorhebung können Sie Ihren PL/SQL-Code komfortabel bearbeiten und anschließend gleich übersetzen. Für vorhandene Prozeduren und Funktionen kann automatisch ein anonymer PL/SQL-Block mit Testaufruf erzeugt werden. Ausgaben per dbms_output werden automatisch angezeigt. Mit unserem Debugger können Sie PL/SQL-Code Schritt für Schritt debuggen, und dabei die Quellcode-Position und Werte lokaler Variablen im Blick haben.

Automatische Erzeugung von SQL-Anweisungen

SELECT, INSERT, UPDATE and DELETE-Anweisungen können auf verschiedene Weise automatisch generiert werden. Zum Beispiel können Sie das Icon einer Tabelle oder View per drag-drop ins Editorfenster ziehen, und zwischen verschiedenen Kontextmenü-Optionen wählen. Alternativ können Sie auch einen im Editor markierten Tabellennamen mit der rechten Maustaste anklicken, und zwischen verschiedenen zu erzeugenden DML-Anweisungen wählen. Für PL/SQL-Prozeduren und Funktionen gibt es vergleichbare Möglichkeiten zum Erzeugen der korrekten Aufrufsyntax.

Für Abfragen mehrerer verbundener Tabellen können Sie unseren interaktiven Abfragegenerator benutzen. Der Query-Builder kann sowohl die Oracle-eigene Join-Syntax als auch ANSI-konforme Joins erzeugen.

Datenansicht und Bearbeitung

Der Data-Content-Browser ist ein komfortables Werkzeug für die interaktive Datenanalyse. Sie können Daten sowohl über SQL-Filterausdrücke als auch über Query-By-Example-Technologien filtern. Daten können visuell nach Schlüsselattributen gruppiert werden, wobei für die Gruppen und auch für die gesamte Ergebnismenge Aggregationen automatisch berechnet werden können.

Bewegen Sie sich von einer Master- zur Detailtabelle oder umgekehrt über die automatische Filterung entsprechend der Fremdschlüsseldefinitionen. Fremdschlüsselwerte aus einer Mastertabelle können nachgeschlagen werden. Organisieren Sie mehrere Abfragen auf Tabellen oder Views als Workset für die spätere Wiederverwendung.

Erzeugen Sie INSERT-, UPDATE- und MERGE-Skripts um Ihre Daten in eine andere Datenbank zu übertragen.

Auffälligkeiten im DB-Schema

In Hora gibt es eine Schema-Ansicht, deren erste Seite einen Überblick über wichtige Aspekte der “Gesundheit” des Schemas anzeigt. Sie sehen hier einen Überblick zu PL/SQL-Fehlern, deaktivierten oder nicht validierten Constraints, unbenutzbaren Indexen, deaktivierten Triggern, Policies, Tablespace-Auslastung sowie eine Kreuztabelle für Objektprivilegien und erteilter Grants an Rollen und Benutzer. Die Detailansichten zeigen dazu weitere Detailinformationen an.

KeepTool-Unterstützung für andere Anwenderbereiche