Oracle 7.3 bis Oracle 21c Windows 11 kompatibel Version

KeepTool 15.0.2

18 Aug 2022

Einige Tooltips enthalten jetzt zusätzlich ein Icon, beispielsweise um den Datentyp der Spalte zu visualisieren.
Darüber hinaus gibt es neue Ions für numerische Datentyen und Zeichenketten, für PL/SQL Boolean und für %ROWTYPE Parameter.

  • Änderungen auf der Hora Datenbank-Seite:
    • Unterhalb der Alertlog-Darstellung wird jetzt ein Tab-Control angezeigt. Damit können für eine bessere Abfrageperformance serverseitige Filter über den abzufragenden Zeithorizont vorgegeben werden: Letzte Stunde, Heute, Letzte 24 Stunden, Letzte 7 Tage, Alle.
    • Es gibt ein neues Tab „Trace files„. Es steht für Oracle 12c Release 2 und folgende Versionen zur Verfügung.
      Die linke Tabelle listet die neusten Tracefiles mit deren Zeitstempeln auf. Das darunter angezeigte Tab-Control ermöglicht eine serverseitige Filterung wie bei den Alertlogs: Letzte Stunde, Heute, Letzte 24 Stunden, Letzte 7 Tage, Alle. Die zweite Tabelle rechts daneben zeigt den Inhalt des ausgewählten Tracefiles an. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, Tracefiles einzusehen, ohne sich auf dem Betriebssystem des Datenbankservers anmelden zu müssen.
      Wir haben die Tracefile-Anzeige vorerst als ‚experimentell‘ eingestuft, weil die Abfrageperformance der beiden Data Dictioary Views V$DIAG_TRACE_FILE und V$DIAG_TRACE_FILE_CONTENTS auf manchen Systemen noch nicht ganz die Erwartungen erfüllt.
  • Auf dem Locks-Tab der Sessions-Seite gibt es die folgenden Verbesserungen:
    • Die neue Spalte „time“ zeigt die Lock-Seit in Sekunden an.
    • Rot hervorgehoben werden blockierende Locks
    • Gelb hervorgehoben werden
      • User-Locks, die von einer blockierenden Session gehalten werden
      • Angeforderte User-Locks
      • Möglicherweise eine Remote-Instanz blockierende locks in einer RAC-Umgebung
    • Grau hinterlegt werden System-Locks
  • Insofern die Data-Contents-Option „Show CLOB and XML content in grid“ aktiviert ist, werden im DataContent und auf der SQL-Seite die Dateninhalte direkt in einem LOB-Feld mit Dropdownfenster angezeigt. Die initiale Größe des Drowdownfensters zur Darstellung der LOB-Inhalte wurde deutlich vergrößert. In Abhängigkeit von der Position des LOB-Feldes in der Tabellendarstellung kann das Dropdownfenster bis zu 7/8 der Breite bzw. Höhe der Tabellendarstellung einnehmen.
    Das macht es einfacher, LOB-Inhalte auf den ersten Blick zu bewerten.
  • Der Optionen-Dialog von DB Compare bietet zwei zusätzliche Auswahlmöglichkeiten:
    • Die Checkbox „Hide identical objects“ ist standadmäßig inaktiv. Wenn die Option ausgewählt wird, listet DB Compare auch die als identisch erkannten DB-Objekte auf.
    • Es gibt eine neue Memo-Box „Include objects like“. Diese arbeitet so ähnlich wie die vorhandene Box „Exclude objects like“.
      Das erlaubt es Ihnen, den Vergleich zu beschleunigen, wenn Sie nur eine kleine Teilmenge der Datenbankobjekte vergleichen möchten.
      Objektnamen in der Include-Liste werden mit ODER verknüpft, Objektnamen in der Ausschlussliste mit UND.
  • Das Setup -Programm von KeepTool 15.0.2 installiert die Wibu CodeMeter Runtime Version 7.50.
    Wir empfehlen, auch auf dem Netzwerklizenzserver die Runtime zu aktualisieren.
    Sie können diese von https://www.wibu.com/de/support/anwendersoftware/anwendersoftware.html herunterladen.