Oracle 7.3 bis Oracle 21c Windows 11 kompatibel Version (Freigegeben: )

KeepTool 14.1.4

24 Feb 2020

  • Im Connectdialog gibt es ein Tab ‚Hostname‘. Hier können Sie die Verbindungen nach dem Paar hostname/servicename gruppiert anzeigen. Die Information wird beim Login aus der Datenbank gelesen und zusammen mit den Verbindungsdaten gespeichert.
    Um Verwechslungen zu vermeiden, wurde das bisherige Tab ‚Server‘ in ‚Database‘ umbenannt.
    Die Überschriften der beiden Gruppierungen ‚Database‘ und ‚Hostname‘ zeigen zusätzlich die Versionsnummer der Datenbank an, was ebenfalls jeweils nach erfolgtem Login gespeichert wird.
    Die Informationen werden mit jeder Verbindung zu einer Datenbank successive vervollständigt und in der Datei %APPDATA%\KeepTool14\Projects\KTProjects.XML zusammen mit den Verbindungsdaten gespeichert.
  • Hora zeigt auf der Tabellenübersicht einen neuen Kontextmenüpunkt „DbDoc for Table ..“. Dieser öffnet das Tool DbDoc für die per multi-select ausgewählten Tabellen, wobei die Anzahl Tabellen durch die maximale MS-Windows-Kommandozeilenlänge von 8192 Zeichen beschränkt ist.
  • Es gibt auf der Container-DB-Seite zwei neue Menüpunkte zum Erzeugen einer neuen PDB auf Basis der Seed-Datenbank sowie zum Clonen einer vorhandenen PDB.
  • Im DB-Compare gibt es eine neue Option, um die NLS-Semantic der Spaltendefinition vom Vergleich ausschließen zu können.
  • Die integrierte FastReport-Komponente enthält zusätzliche Optionen für das PDF/A-Format.
  • Wenn die Datenbankverbindung verloren gegangen ist, speichert der DataContentBrowser die geöffneten Tabellen als temporäres Workset unter %APPADATA%\KeepTool14\Worksets.
    Beim Neustart wird das Workset dann wiederhergestellt und die XML-Datei gelöscht.
  • Im Dialog Extras | Settings gibt es zwei neue Optionen
    • Reiter „SQL Page“: Eine neue Checkbox „Select search results“ wurde hinzugefügt.
      Wenn die Option markiert ist, werden Suchergebnis aus dem „Find“-Dialog nicht nur hervorgehoben sondern zusätzlich auch selektiert.
    • Reiter „Behavior“: Eine neue Checkbox „Show tray notifications“ wurde hinzugefügt.
      Sie können damit Benachrichtigungen die normalerweise unten rechts im Formular erscheinen deaktivieren.
  • Der MERGE-Skript, der aus dem Kontextmenü im DataContent erzeugt werden kann, gestattet nun die Auswahl aus Primärschlüssel- und Unique-Spalten wie im UPDATE-Skript.
  • Das Setup installiert die neuste Wibu-CodeMeter-Runtime Version 7.00.
    Wir empfehlen, die CodeMeter-Runtime auch auf Ihrem Netzwerklizenzserver zu aktualiseren. Bitte laden Sie die Runtime von https://www.wibu.com/de/support/anwendersoftware/anwendersoftware.html .